Bädu geht!

Im Juni 2015, kurz vor ein paar wichtigen Gigs von HänschenKlein hat sich Housi beim Badminton-spielen die Hand gebrochen. Was tun? Konzerte absagen? Ohne Gitarre spielen? Guter Rat war teuer!

Bädu Zurflüeh ist damals kurzfristig und als Notnagel bei uns eingestiegen, hat innert kürzester Zeit das Repertoire eingeübt und weil es  so gut passte, ist er auch bei uns geblieben. Er hat das Hänschen mit seinem bluesigen Spiel bereichert und war seither ein unverzichtbarer Eckpfeiler unserer Band. HänschenKlein ist rockiger und gitarrenlastiger geworden und diesen Stil hat Bädu massgeblich mitgeprägt.

„Bädu, besten Dank für die drei Jahre Rock ’n Roll! Wir wünschen Dir alles Gute!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.